Bruketa&Žinić OM – full service advertising agency http://bruketa-zinic.com/de Mon, 07 Aug 2017 08:34:55 +0000 de hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.7.5 Warum wir Zitronen von Vis auspressen http://bruketa-zinic.com/de/2017/04/18/warum-wir-zitronen-von-vis-auspressen/ http://bruketa-zinic.com/de/2017/04/18/warum-wir-zitronen-von-vis-auspressen/#respond Tue, 18 Apr 2017 13:58:16 +0000 http://bruketa-zinic.com/?p=32132/ radler_dm_5

Nachdem im April letzten Jahres eine Partnerschaft mit einem ansässigen Limonadenhersteller entstand, präsentierte HEINEKEN Croatia eine limitierte Edition des Karlovačko Lemon Natur Radlers – dem ersten Radler auf dem kroatischen Markt, der mit einheimischen Zitronen der Insel Vis hergestellt wurde.

radler_dm_2

Die Aufgabe der Agentur war es die Verpackung zu entwickeln und damit begleitend eine direkte B2B Kommunikation entstehen zu lassen, die als Ziel hat eine Geschichte, über die 100% natürlichen Zutaten, sowie die Authentizität der verwendeten Zitronen von Vis, die explizit verwendet wurden um diese Special Edition des Karlovačko Lemon Radlers herzustellen, zu erzählen.

radler_dm_3 radler_dm_4

Die Flasche, die mit der zitronigen Sehenswürdigkeit von Vis bebildert ist, wurde in eine Papier Box, zusammen mit frisch gepflückten Zitronen der Insel, sowie einem besonderen Brief, dessen Inhalt nur durch das Auftragen von Zitronensaft sichtbar wird, verpackt. Dieses Vis-Geschichte-Packet wurde dann so an alle Heineken Geschäftskunden versandt.

radler_dm_6 radler_dm_7 radler_dm_8a radler_dm_9 radler_dm_10 radler_dm_11 radler_dm_12 radler_dm_13

HEINEKEN Hrvatska / Roberto Giugliano (Marketing Director), Filip Rabuzin (Group Brand Manager – Mainstream Segment), Nina Gračanin (Brand Manager)

Bruketa&Žinić OM / Drago Mlakar (Creative Director), Tanja Pružek Šimpović (Art Director), Tomislav Šestak (Designer), Vanja Činić (Copywriter), Vesna Đurašin (Production Manager), Roberta Kranjec (Account Director), Valentina Bugarin (Account Manager), Radovan Radičević (Head of DTP/Pre press)

Vedran Klemens (Illustrator)
Domagoj Kunić (Photographer)

]]>
http://bruketa-zinic.com/de/2017/04/18/warum-wir-zitronen-von-vis-auspressen/feed/ 0
Cromaris gut erzogener Fisch wurde ins New York Poster Haus eingeladen http://bruketa-zinic.com/de/2017/04/18/cromaris-gut-erzogener-fisch-wurde-ins-new-york-poster-haus-eingeladen/ http://bruketa-zinic.com/de/2017/04/18/cromaris-gut-erzogener-fisch-wurde-ins-new-york-poster-haus-eingeladen/#respond Tue, 18 Apr 2017 13:50:55 +0000 http://bruketa-zinic.com/?p=32126/

Nachdem die Werbung des gut erzogenen Fisches in einem der weltweit führenden Magazinen für Kreativität in Marketing-Kommunikation, Lürzers´s Archive, veröffentlicht wurde, erhielt Cromaris einen Anruf vom New York Poster Haus, welches diese gerne in seine dauerhafte Sammlung, die Ende des Jahres für ein weltweites Publikum zugänglich gemacht wird, aufnehmen will.

cromaris_fish_eng_1 cromaris_fish_eng_2

Die Intension dieser Werbung war es die Kunden darüber zu informieren, dass bei dem frischen Adria Fisch, der von Cromaris produziert wird, vor allem viel Wert auf biologische Aufzucht gelegt und eine besondere Aufmerksamkeit dem Brüten in sauberem Adria-Wasser geschenkt wird, somit handelt es sich wirklich um einen “gut erzogenen” Fisch.

cromaris_fish_eng_3

]]>
http://bruketa-zinic.com/de/2017/04/18/cromaris-gut-erzogener-fisch-wurde-ins-new-york-poster-haus-eingeladen/feed/ 0
Die Brigara Agentur designed die schnellste Bankfiliale der Addiko Bank AG – früher Hypo Bank Gruppe- in der Region http://bruketa-zinic.com/de/2017/04/18/die-brigara-agentur-designed-die-schnellste-bankfiliale-der-addiko-bank-ag-frueher-hypo-bank-gruppe-in-der-region/ http://bruketa-zinic.com/de/2017/04/18/die-brigara-agentur-designed-die-schnellste-bankfiliale-der-addiko-bank-ag-frueher-hypo-bank-gruppe-in-der-region/#respond Tue, 18 Apr 2017 13:42:24 +0000 http://bruketa-zinic.com/?p=32122/ addiko_bank_express

Ein einzigartiger  Bankvertrieb der Addiko Express Bank hat in Laibachs BTC Shopping Center eröffnet. An diesem technisch-zeitgenössisch gestaltetem Platz, der von der Agentur Brigada kreiert wurde, wird das Bankservice mit den modernen Bedürfnissen der Kunden und dem flotten Umfeld, welches in einem Shoppingcenter herrscht, kombiniert. Mehr dazu gibt es im Media Marketing zu lesen.

 

]]>
http://bruketa-zinic.com/de/2017/04/18/die-brigara-agentur-designed-die-schnellste-bankfiliale-der-addiko-bank-ag-frueher-hypo-bank-gruppe-in-der-region/feed/ 0
4 Years From Now: In Barcelona fand die Zukunft statt http://bruketa-zinic.com/de/2017/04/18/4-years-from-now-in-barcelona-fand-die-zukunft-statt/ http://bruketa-zinic.com/de/2017/04/18/4-years-from-now-in-barcelona-fand-die-zukunft-statt/#respond Tue, 18 Apr 2017 13:36:44 +0000 http://bruketa-zinic.com/?p=32120/

Das Staunen begann bereits auf dem Weg zum Flughafen: Die booking.com App weist Hotelpreise ab 1.560 Euro aus, und um 3.100 Euro wäre auch etwas zu haben. Nein, nicht auf der 5th Avenue in New York. In Barcelona, für zwei Nächte, 27. Februar bis 1. März, alles korrekt eingetragen.

Hakt da etwas im booking.com-Server? Mein Mann macht auf seinem Smartphone den Gegencheck. Er bekommt immer die besseren Deals, meint er. Diesmal nicht: Selbes Preisniveau, Tendenz sogar noch leicht darüber. Willkommen in der Realität rund um die größte Mobil-Konferenz der Welt –  Mobile World Congress in Barcelona. Ich bin auf dem Weg dorthin – und zu meiner ersten “4 Years From Now”.

FYFN_1

Die Hotelpreise sind kein Irrtum, sondern die logische Folge der 108.000 KonferenzteilnehmerInnen, die in diesen Tagen nach Barcelona strömen. Mobile World Congress ist das weltweit bedeutendste Treffen der Industrie, organisiert durch die GSMA und mit Schauplatz in der Mobilfunk-Welthauptstadt Barcelona. Die Messe füllt neun Hallen und elf Freiluft-Zonen in den Ausstellungszentren Fira Gran Via und Fira Montjuïc.

Von vernetzten Autos, virtueller Realität, der nächsten Smartphone-Generation und erstaunlichen App-Ideen bis hin zu 3D-Druck, Datenschutz und Backend-Lösungen gilt: Was immer existiert oder eines Tages existieren könnte, ist hier zu besichtigen. Ist 5G die Zukunft? Was entnehmen wir dem Hype rund um die Wiedergeburt des legendären Nokia 3310? Wer steckt hinter  Pokémon Go? – Um diese und tausende weitere brennende Fragen drehte sich die viertägige MWC Konferenz.

FYFN_3

MWC ist die übergreifende Plattform für zahlreiche Themenkonferenzen, die Arena meiner Wahl war 4 Years From Now: 4YFN ist ein programmierter Ideenaustausch für Startups, Investoren, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.  Die 4YFN 2017 war bereits die vierte Auflage der Veranstaltung und zog rund 19.000 TeilnehmerInnen aus 160 Nationen an. 700 Investoren saßen mit 600 Startups aus allen Teilen der Welt zusammen. 245 Sprecher lieferten auf acht Bühnen insgesamt 150 Stunden Qualitätsprogramm.

FYFN_4a FYFN_4b

Gefühlt müsste man bei jedem 4YFN-Einzevent persönlich dabei sein, aber das ist physikalisch unmöglich. Zwischen Telefonaten und E-Mails sag ich zumindest ein paar der Vorträge. Als unglaublich hilfreich zum Netzwerken erwies sich die 4YFN Matchmaking App für alle TeilnehmerInnen. Es schien als seien alle hier: Techcrunch-Chefredakteur Mike Butcher; Ravi Mattu von der Financial Times; Michael Speigelman von Netflix; Alibaba´s Terry von Bibra; Fernando Fanton von Just Eat; Sir Martin Sorrell von der WPP Group; Vertreter von Facebook und Google; Exponenten der Automotive-Riesen in Diskussionen zur Mobilitäts-Zukunft; Panels und Workshops so gut wie aller großen Mobilfunk-Provider…

Virtual Reality war das heißeste unter vielen heißen Themen: Die Warteschlange vor der Seat VR Experience war schon früh am Morgen lang und wurde im Laufe des Tages niemals kürzer. Das Warten lohnte sich allerdings. Für mich persönlich war es die beste VR-Show ever – auch wenn Stimmen sagen, die Samsung-Präsentation in der Haupthalle sei noch gewaltiger gewesen.

FYFN_5

Das Programm der Startup-Messe überraschte durch die starke Teilnahme aus neuen Märkten: Startups aus Kolumbien, Argentinien, Pakistan, Indien, Sri Lanka, Tunesien, Marokko, Kenia, Georgien und Armenien präsentierten erstaunliche Lösungen. Als Beispiel diene Securella aus Marokko: Ein Wearable mit einem Alarmknopf, der bei Bedrohungen Alarme an Angehörige, Nachbarn, Menschen in der Nähe, Polizei und Rettungskräfte übermittelt. Order auch Talking Bookz aus Nigeria, eine Mobilapp zum Lesen und für Audiobuch-Download.

GetPayAd aus Pakistan ist ein gesponserter Werbedienst, der Geringverdienern hilft, sich Telefonminuten durch Werbekonsum zu verdienen. SenzMate aus Sri Lanka ist eine Internet of Things-Anwendung, die Farmern hilft, ihre Bewässerungsanlagen mit der Wetterentwicklung zu synchronisieren, um bessere Produktivität zu erzielen. Es ist schön und lehrreich, zu erleben, wie der so genannte “Rest der Welt” auf Augenhöhe in den Wettbewerb mit den führenden Industriestaaten tritt und gleichberechtigt Platz auf der Weltkarte der Startups besetzt.

FYFN_6

Der Eindruck, den ich aus Barcelona mitnahm, deckt sich jedenfalls mit dem Befund, dass Startup-Unternehmen nach Zahl und Bedeutung überall in der Welt auf dem Vormarsch sind. 
Fortsetzung folgt – und ich freue mich auf die nächste 4YFN.

Nötiges P.S.: Nein, wir haben keine vierstelligen Beträge für ein Hotelzimmer bezahlt. Auf wundersame Weise materialisierte knapp vor der Landung in Barcelona ein Zimmer mit Bad in einem Hostel für unter 100 Euro – und nein, nicht mal die 93 Euro war das Zimmer wirklich wert, aber wir waren trotzdem froh, es gefunden zu haben. Die zweite Nacht verbrachten wir in Tarragona, einem pittoresken Städtchen eine Stunde Zugfahrt südlich von Barcelona. Für 67 Euro pro Nacht. In einem 4-Sternhotel.

FYFN_7a

Falls jemand fragt – die Sieger der 4YFN17 Challenges und Wettbewerbe heißen:

Disrupted by Mobile

WeFarm (London, UK) – Crowdsourcing von lebenswichtigen landwirtschaftlichen Informationen für Farmer in abgelegenen Regionen ohne Internetzugang.

Internet of Things

hu:toma (London, UK) – ein Marktplatz für die Gestaltung, Finanzierung und Vermarktung von Deep Learning-Chatbots.

Digital Media

TheMotion (Madrid, Spain) – bietet Videotechnik für Unternehmen, die aus ihren digitalen Produktkatalogen schnell und umstandslos Werbevideos für einzelne Produkte umsetzen wollen.

Women4Tech’s Hack_D_Gap Global Challenge

TeamEQ (Spain) – ein einzigartiges real-time HR-Analysetool, das Teams hilft, ihre Gesamtperformance und kollektive Intelligenz zu steigern.

Global Mobile Challenge (EU Mobile Challenge)

ShopBack – Singapurs führende Cash-Back Website ist eine Plattform für e-Commerce-Einkäufe mit  Treuebonus.

Best British Mobile Startup 2017

SafeToNet – Ein Cybersicherheitsunternehmen, das Kinder vor Missbrauch und schädlichen Social Media-Inhalten schützt. Das Konzept kombiniert selbstlernenden Algorithmen, Datamining, Mustererkennung und Spracherkennung, um menschliche Denkprozesse nachzuvollziehen.

Helena Rosandić, Startaparat, Wien

]]>
http://bruketa-zinic.com/de/2017/04/18/4-years-from-now-in-barcelona-fand-die-zukunft-statt/feed/ 0
X-Ray Tisch http://bruketa-zinic.com/de/2016/12/20/x-ray-tisch/ http://bruketa-zinic.com/de/2016/12/20/x-ray-tisch/#respond Tue, 20 Dec 2016 12:30:59 +0000 http://bruketa-zinic.com/de/?p=31474 infinum13

Die Idee für diesen Tisch entstand aus dem Designkonzept des gesamten Infinum-Büros, das von Superhelden und ihren übernatürlichen Kräften inspiriert wurde. In Abstimmung mit diesem Konzept wurde die Bürokonferenzraumgestaltung durch die Vorstellung des Röntgenblicks beeinflusst. Der gesamte Raum spiegelt dies im Möbelbau und Design, vereinfachte Grundkonturen und erinnert an eindringendes Material.

fotka_templ_1200-sirina-i-72

Brigada setzte dies durch die Verwendung von dünnen beschichteten Metallprofilen in einer charakteristischen Röntgen-bläulichen Farbe um.

Aus dem gleichen Grund waren die Wände und die Tischplatte aus Glas gestaltet, was die Form von wiederkehrenden Profilen betonte, wodurch der Umriss eines einfachen optischen Volumens bilden konnte. LED-Streifenbeleuchtungen in der Form eines Röntgenstrahls waren für diesen Zweck extra angefertigt worden.

infinum18

Die Herausforderung war, einen Tisch, aus einem schweren und rauen Metall zu schaffen, der dennoch transluzent und futuristisch erscheinen sollte. Zur Aufrechterhaltung spezifischer Tech-Bedürfnisse sind Steckdosen und Netzwerk-Linien diskret in den Tisch integriert.

Die Vorhänge, der Boden und die Stühle sind grau, um den Kontext auszugleichen, da diese unsichtbar wirken und heben somit zusätzlich den Tisch und die Beleuchtung hervor, sodass alle Aufmerksamkeit auf die Mitte des Besprechungsraums gelenkt wird.

Processed with VSCO with f2 preset

Brigada / Damjan Geber (Creative Director), Ivana Validižić (Project Manager), Ena Tadej (Architectural Project Manager), Vlatka Leskovar (Head Designer), Mia Štajer (Production Manager)

Petra Kolarec (Architect), Ana Herceg, Casey Harmon, Marko Vukojičić (Designers)

Domagoj Blažević (Photographer)

 

]]>
http://bruketa-zinic.com/de/2016/12/20/x-ray-tisch/feed/ 0
Der Wein mit dem kleinsten Logo der Welt ist die am Besten designte Verpackung in Zentral- und Ost-Europa http://bruketa-zinic.com/de/2016/12/20/der-wein-mit-dem-kleinsten-logo-der-welt-ist-die-am-besten-designte-verpackung-in-zentral-und-ost-europa/ http://bruketa-zinic.com/de/2016/12/20/der-wein-mit-dem-kleinsten-logo-der-welt-ist-die-am-besten-designte-verpackung-in-zentral-und-ost-europa/#respond Tue, 20 Dec 2016 12:25:07 +0000 http://bruketa-zinic.com/de/?p=31472 golden_drum_dodjela_2

Die Auszeichnungen für Marketing-Kommunikations-Projekte aus Mittel- und Osteuropa wurden am 21. Oktober beim Internationalen Festival der Kreativität Golden Drum in Ljubljana vergeben. Bruketa&Žinić OM gewann den Haupt- Golden Drum Preis und den für Verpackungsdesign bei Massenprodukten, für ihre Arbeit Die Marke für einen sparsamen Mann, wo sie in Zusammenarbeit mit Brandoctor für den Brac- Weinproduzent Jako Wein und seiner Marke Vina Brac ein Logo gestalteten.

Die Leute von der Insel Brac haben den Ruf geizig zu sein, aber es war Brac´s armer, trockener Boden, der sie lehrte bescheiden zu sein und nie etwas zu verschwenden. Aus diesem Grund ist das Label vom Vina Brac 1903 wohl das Kleinste der Welt. Sie glauben, dass die großen Weine keine großen Labels brauchen, daher geht mit ihrem Label auch der Slogan einher: Arm an Boden, großzügig im Geist.

golden_drum_miran_davor

Miran Tomičić und Davor Bruketa, Creative Director des Projekts, auf der Bühne des Golden Drum

Das Bruketa&Žinić Team ist seit Jahren für seine Arbeit mit internationalen Preisen ausgezeichnet worden. Für ihre Arbeit mit dem Brac Weingut Jako Wein, in Zusammenarbeit mit Brandoctor, haben sie Preise in einigen der führenden internationalen Wettbewerben, wie der Design Week London, D&AD, Art Directors Club of New York, und dem European Design Award gewonnen.

Zusätzlich wurden sie in  dem renommierten Magazin Lürzer Archiv auf deren Liste von über 200 der weltweit besten Verpackungsdesigner im vergangenen Jahr aufgenommen. Ihre Verpackungslösung gewann auch Preise bei den Wettbewerben Red Dot, Pentawards und Dieline, welche zu den härtesten Wettbewerb der Welt zählen.

vina_brac

Auf der diesjährigen Golden Drum, bewerteten 22 internationale Jurymitglieder insgesamt 1.215 Marktkommunikations-Projekte aus 26 Ländern. Den Vorsitz der Jury Kategorie Das Beste Stück, in die Die Marke für einen sparsamen Mann eingereicht wurde, hatte Graham Lang, der Chief Creative Director von Y&R für Afrika, einer der meist ausgezeichneten Designern, der schon für viele bedeutende Werbekunden auf allen Kontinenten der Welt gearbeitet hat.

Wie die Organisatoren es ausdrückten, ist „Das Beste Stück“ als Stand-alone-Werk, dessen Konzept, effektive Nutzung von Kommunikationskanälen und professionelle Durchführung repräsentiert und dieses dem User vermittelt, angedacht.

Das internationale Festival der Kreativität „Golden Drum“ ist das größte und das wichtigste Ereignis in der Kommunikationsbranche in der Adria-Region und wird in den letzten 23 Jahren von der slowenischen Werbekammer organsiert.

 

]]>
http://bruketa-zinic.com/de/2016/12/20/der-wein-mit-dem-kleinsten-logo-der-welt-ist-die-am-besten-designte-verpackung-in-zentral-und-ost-europa/feed/ 0
Poetische Bankgeschäfte am Morgen http://bruketa-zinic.com/de/2016/12/20/poetische-bankgeschaefte-am-morgen/ http://bruketa-zinic.com/de/2016/12/20/poetische-bankgeschaefte-am-morgen/#respond Tue, 20 Dec 2016 12:06:13 +0000 http://bruketa-zinic.com/de/?p=31469

Die Addiko Bank befürwortet klare, einfache und unkompliziertes Bankgeschäfte, was auch der Grund dafür ist, dass die Kommunikation klar und verständlich sein muss. Obwohl die Bank-Fachbegriffe für die Banker wie Poesie klingen, sind sie für die Mehrheit der Menschen unverständlich.

Die Kampagne begann mit Teaser-Anzeigen im typischen Bank-Jargon, und fragte die Öffentlichkeit, ob sie ein offnes Ohr für Bank-Poesie haben. Daraufhin schrieben die Leute als Antwort sogar ihre eigenen Bank-Gedichte auf der Facebook-Seite “Mornings of banking poetry”.

In der Enthüllungsphase wurden einige der unverständlichen Begriffe erklärt und der Slogan in Form einer leicht verständlichen mathematischen Formel vorgestellt.

 

Prophet (Markenstrategie, Namensgebung visuelle Identität und Logo)

Bruketa&Žinić OM (Kommunikation / Siniša Waldinger, Davor Bruketa (Creative Directors), Ivanka Mabić Gagić (Account Director), Ivan Tanić, Tea Silvia Vlahović (Strategische Planer), Ivana Momčilović (Art Director), Mario Radošević, Martina Tupek (Copywriters), Jelena Babić (Account Manager), Sandra Grković (Account Manager), Dragana Ileš (Designer), Eliza Ragač (Kundenbetreuerin), Adela Dulan (Kundenbetreuerin), Jasna Manzoni (Digital Account Manager & Strategist), Marko Matejčić (Digital Stratege)
Sonja Šurbatović, Mia Marić (Art Directors, Designers)
Karla Andrić (Social Media Manager)

Addiko bank Management / Ulrich Kissing (Gruppen CEO), Razvan Munteanu (CMO – Einzelhandel, Gruppe), Csongor Nemeth (Chief Corporate & SME Banking Officer (CCBO))

Addiko bank Croatia / Mario Žižek (CEO Croatia), Maja Čulig (Group Marketinga Director), Iva Ančić (Senior Marketing Officer), Katarina Kantolić (Senior Marketing Officer), Iva Krhlanko Cvetko (Retail Product Management and CRM Director), Igor Vukasović (Group Corporate Communications Manager), Vinka Kralj (Digital Channels Development Adviser), Jasna Dakić

Addiko bank Serbia / Nevena Petrović Đorđević (Senior Officer for Marketing), Jelena Radosavljević (Senior Officer in Marketing Team), Vedran Ivanković (Senior officer for Corporate Communications)

Addiko bank Montenegro / Mina Vojinović (Head of Marketing)

Addiko bank Bosnia and Herzegovina / Marija Panić (Hypo bank Bosnia and Herzegovina Marketing Manager), Iskra Kratzl (Marketing Specialist), Radomir Milošević (Corporate Communications Manager), Nenad Badnjar, Ana Jurković

Addiko bank Slovenia / Nataša Crnković (Public Relations), Mojca Prešeren (Produktmanagement und Marketing), Nataša Uzmah (Group Marketing), Tjaša Lavbić (Produktmanagement und Marketing), Matej Beguš (Group HR Manager)

Val produkcija (TV Produktion)
Poster (Video Produktion)

 

 

]]>
http://bruketa-zinic.com/de/2016/12/20/poetische-bankgeschaefte-am-morgen/feed/ 0
Startaparat – eine neue Agentur hilft Startups beim Durchstarten http://bruketa-zinic.com/de/2016/10/05/startaparat-eine-neue-agentur-hilft-startups-beim-durchstarten/ http://bruketa-zinic.com/de/2016/10/05/startaparat-eine-neue-agentur-hilft-startups-beim-durchstarten/#respond Wed, 05 Oct 2016 10:24:31 +0000 http://bruketa-zinic.com/de/?p=31006 startaparat_logo

Netural, eine der größten Digital-Agenturen Österreichs, und Bruketa&Zinic OM, die international ausgezeichnete Werbeagentur, starten gemeinsam eine neue Agentur exklusiv für Startups – Startaparat.

Die bekannte österreichische Business Angelina Selma Prodanovic, Gründerin von Brainswork und 1millionstartups, wird Startaparat als Beirat unterstützen.

Das Versprechen von Startaparat ist qualitativ hochwertiges Service, maßgeschneidert auf die spezifischen Bedürfnisse von Startups, gestützt auf fundiertes Fachwissen, gegründet auf breite Digital Business-Erfahrung, und mit betriebsfertigen kreativen Ideen.

albert_ortig_netural

Albert Ortig, Netural

Startaparat bietet Service-Pakete und maßgeschneiderte Businessmodelle, die mit den Budgets und Entwicklungsperspektiven von Startups kompatibel sind. Angeboten wird ein breites Leistungsspektrum mit Eckpunkten wie Visual Identity, Kampagnen-Planung und Umsetzung, Produkt-Design und Online-Verkaufsplattformen.

“Sowohl Netural als auch Bruketa&Zinic OM sind etablierte Agenturen, die für weltweite Marken erfolgreich tätig sind”, sagt Selma Prodanovic und erinnert sich: “Vor 20 Jahren waren beide typische Startups: enthusiastische junge Menschen in Linz und Zagreb, die sich etwas Geld von ihren Eltern borgten, um ihre Träume zu verwirklichen. Ich verfolge ihre Arbeit schon sehr lange und habe großen Respekt für ihre Kreativität und Arbeitsmoral. Sie arbeiten Hands-on. Die Startaparat-Idee unterstütze ich mit Freude und Überzeugung.”

selma_prodanovic_startaparat

Selma Prodanovic by Georg Schnellnberger

“Wir sind seit einiger Zeit selbst ein Teil der Startup-Welt, und das hat uns zur Startaparat-Idee inspiriert”, kommentiert Albert Ortig, Gründer von Netural, und ergänzt: “Vom ersten Tag an hat der Gedanke alle begeistert. Noch vor der offiziellen Gründung hat sich Selma bereiterklärt, Teil des Teams zu werden, und wenig später dürfen wir schon sieben hoch interessante Startups zu unseren Kunden zählen. Ich bin sicher, sie alle werden erfolgreich sein, und ich bin zuversichtlich, dass Startaparat noch viele weitere Erfolgsstories mitgestalten wird.”

Beide Gründer haben Startup-Praxis: Bruketa&Zinic OM hat zum Beispiel Rimac Cars begleitet, heute offiziell Produzent des schnellsten Elektroautos der Welt. Netural hat Erfahrung mit eigenen Startups gesammelt, darunter Roomle, eine Planungs-App, auf der weltweit bereits über 1,5 Millionen Raumpläne gestaltet wurden.

helena_rosandic_startaparat_catch_pitch_challenge_1

Helena Rosandic – Catch Pitch Conference Belgrad

“Es gibt kein Standardmodell, das wirklich für jeden passt, und deshalb auch keine offizielle Preisliste. Wir hören zu, versuchen, den individuellen Bedürfnissen jedes Startups wirklich auf den Grund zu gehen und modellieren das Angebot je nach Geschäftsstrategie und Entwicklungsstadium. Wir passen uns an, denn wir wollen gemeinsam mit den von uns betreuten Startups wachsen”, erklärt Helena Rosandic, Geschäftsführerin von Startaparat.

Startaparat steht für Demokratisierung von hochwertiger Kreativität und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Wir sind handlungsorientiert und zielfokusiert. Beginne. Laufe. WACHSE.

]]>
http://bruketa-zinic.com/de/2016/10/05/startaparat-eine-neue-agentur-hilft-startups-beim-durchstarten/feed/ 0
Der neue Blick auf neubau http://bruketa-zinic.com/de/2016/09/14/der-neue-blick-auf-neubau/ http://bruketa-zinic.com/de/2016/09/14/der-neue-blick-auf-neubau/#respond Wed, 14 Sep 2016 14:30:34 +0000 http://bruketa-zinic.com/de/?p=30880 neubau_logo

Der traditionsreiche Linzer Brillenproduzent Silhouette ist, mit 3 Millionen jährlich produzierten Brillen, einer der größten Österreichischen Exporteure von Brillenmode. Dieses Jahr haben sie ihre erste Marke für den weltweiten Handel veröffentlicht – diese nennt sich neubau.

neubau_visual_identity_applications

Gemeinsam mit Silhouette entwickelte Bruketa & Zinic om Wien die gesamte Markenstrategie, Visual Identity und Kommunikation der Marke neubau. Die digitale Partneragentur Netural war zudem verantwortlich für den digitalen Markenauftritt.

Web

“Ich glaube wir haben eine Marke geschaffen, die den Anforderungen einer jungen, urbanen und gebildeten Zielgruppe entspricht – den so genannten Millenniums. Ein müheloser Chic vom wiener neubau. Die Marke zelebriert eine besondere Atmosphäre, eine Einstellung zu einem gewissen Bewusstsein, das man in allen alternativen und künstlerischen Vierteln auf der ganzen Welt finden kann. Die Vision hinter neubau eyeweare ist es eine ideale Mischung aus überragendem Design und höchster Qualität aus einer Österreichischen Manufaktur zu schaffen”- sagt Daniel Liktor, der Verkaufsleiter von neubau.

Web

Die Ausdrucksweisen in der Kommunikation und die Ideen hinter der Kampagne sind durch die Stimmung des 7.Bezirks von Wien, neubau, definiert. Er ist ein archetypisches Zentrum für urbane Kreativität, wo jedes Türschild und jeder versteckte Hinterhof zu einer Fotogalerie oder einem Designerbetrieb führen. So wird nicht nur die Neugierde angeregt, sondern auch auf einer sehr persönlichen und warmen Ebene das aktuelle Image der Marke neubau geprägt – so ergänzt das Kreativteam von Bruketa&Zinic Wien die Beschreibung für diese junge, modern und pulsierende Marke.

neubau_website_responsive

Die kreative Richtung die hier eingeschlagen wurde ist eine Mischung aus Street-Style und Modefotografie. Die Modelle sollen einen ausdrucksstarken, hochwertigen individuellen Style auf eine entspannte und legere Weise verkörpern. Die Umgebung steht dabei stellvertretend für den Ort, an dem die Story beginnt und an dem sie stattfindet – die spannenden Straßen und geheimnisvollen Plätze von Neubau. Der unscharfe Hintergrund ist Teil der Geschichte, er zeigt den flüchtigen und zugleich vielschichtigen Blick auf einen Bezirk und dessen Orte, die Neubau so einzigartig machen.

neubau_photo

Die Visual Identity ist geradlinig und setzt auf die Primärfarben schwarz und weiß mit serifenfreier Typographie. Gemeinsam mit den hellen Sekundärfarben peach und sky transportiert das Design eine urbane und trendige Identität.

Web

Als digitale Partneragentur von Bruketa & Zinic setzte Netural diese einzigartige Corporate Identity und Kampagne in einen zeitgenössischen digitalen Markenauftritt um. Die Website spielt dabei mit den visuellen Elementen der Kampagne und unterstreicht mit einem reduzierten, aber stilvollen Design die moderne Identität der Marke neubau.

Web

Ergänzend zu Design und Umsetzung kreierte Netural fotorealistische 3D-Modelle der urban-trendigen Brillen. Exklusiv auf der Website sind außerdem die Renderings der aktuellen Kollektion der jungen Marke zu sehen. Stimmiges Responsive-Design rundet neubaus Webpräsenz ab. Mit Bruketa & Zinic Wien und Netural gehen Werbe- und Digitalagentur Hand in Hand. Markenentwicklung fließt so nahtlos in digitale Gestaltung und Umsetzung über. Ein eingespieltes Team blickt in dieselbe Richtung und erzeugt dadurch spürbaren Mehrwert.

Web

neubau eyewear kann seit Juni diesen Jahres in vielen Geschäften, überall auf der Welt, erstanden werden. Wir hoffen diese Marke entwickelt sich zu einer neuen Erfolgsgeschichte aus Österreich.

Bruketa&Žinić OM Wien / Tanja Škorić, Joško Jureškin (Creative Directors), Kitica Kekić (Copywriter), Karolina Suder (Account Manager), Helena Rosandić (Managing Director), Isabelle Nonveiller (Account Manager, Production), Simon Weyer (Copywriter Junior)

Popular Bruketa&Žinić OM

Andreas Jakwerth (Photographer)
Pingpong (Production House)

]]>
http://bruketa-zinic.com/de/2016/09/14/der-neue-blick-auf-neubau/feed/ 0
Zeig uns Respekt! http://bruketa-zinic.com/de/2016/09/12/zeig-uns-respekt/ http://bruketa-zinic.com/de/2016/09/12/zeig-uns-respekt/#respond Mon, 12 Sep 2016 07:48:37 +0000 http://bruketa-zinic.com/de/?p=30802 kunstraum_4

Eine Initiative von KunstRaum Goethestrasse xtd- pro mente OÖ, LINZ AG LINIEN und Friedensstadt Linz wirbt für mehr Akzeptanz und Toleranz in Linz. Bruketa&Zinic OM Wien – ein Partner von Netural – haucht dem Projekt Leben ein.

Was bedeutet es respektvoll zu sein? Ist es ein freundliches Lächeln, wenn mir jemand die Tür aufhält? Ist es der Regenschirm, den jemand mit mir teilt? Ist es ein Handschlag, eine Geste, ein Blick oder Hilfe, wenn ich als Tourist nach dem Weg frage? Ein respektvolles Miteinander bedeutet manchmal auch einfach nur sich ein bisschen zurückzunehmen.

kunstraum_19 kunstraum_15 kunstraum_16

Der KunstRaum in der Goethestraße in Linz, ein Angebot der pro mente OÖ, ist weit mehr als nur eine Galerie oder ein Ausstellungsraum. Der KunstRaum möchte Kunst und Gesellschaftspolitik verbinden und damit verschiedenen Gruppen eine Plattform zum Networken, Knüpfen sozialer Kontakte sowie ein Kunst- und Kulturangebote bieten.

Unterschiede, Vielfalt, Respekt. Der KunstRaum setzt sich für eine multikulturelle und soziale Gesellschaftskultur ein. Mit dem neuesten Projekt “City of Respect” leitet er gemeinsam mit den LINZ AG LINIEN und der Friedensstadt Linz eine Initiative für einen alltäglichen respektvollen Umgang ein. Bruketa&Zinic OM Wien befasst sich mit der Kommunikationsstrategie und der Visual Identity von diesem einmaligen Projekt.

kunstraum_6 kunstraum_7 kunstraum_8

Zu Beginn der Kampagne stellten wir uns folgende Fragen:

“Was bedeutet Respekt für jeden von uns?” Und vor allem auch: “Was bedeutet Respekt für dich?”- diese Fragen bildeten die Basisidee für den gesamten kreativen Entstehungsprozess – so Helena Rosandic, Managing Director bei Bruketa&Zinic Wien.

Die Agentur begann damit die Einwohner aus Linz zu fragen, was Respekt für sie bedeutet. Die so erhaltenen Antworten waren sehr unterschiedlich und teilweise sehr persönlich. Die Agentur sammelte die Antworten und bildete daraus die Grundlage für die gesamte Visual Identity Kampagne. Die Einwohner von Linz haben die Hauptbotschaft genau auf den Punkt getroffen. Die Aussagen werden sehr gelungen in der Umsetzung des Projekts aufgegriffen.

kunstraum_3 kunstraum_9 kunstraum_12 kunstraum_13

Mit freundlichen Farben und einer spielerischen Aufmachung sind die Kommentare von Jung und Alt, in Sprechblasen integriert, dargestellt. Dabei wird die Stadt Linz mit berühmten Wahrzeichen wie dem Lentos Museum oder der Dreifaltigkeitssäule skizziert. Angeordnet sind die ikonographischen Symbole in einer runden Grafik, die eine offene Gemeinschaft und eine Gesellschaft mit solidarischem Zusammenhalt portraitiert.

Durch die Zusammenarbeit mit Linz AG Linien und Friedensstadt Linz stehen in der Stadt viele Kommunikationsmittel zur Verfügung. Das Leitmotiv von Respekt ist Bewegung. Nur wer sich bewegt, kann auch aufeinander zugehen. Selbst eine Straßenbahn der Linz AG Linien wurde dem Design der Kampagne angepasst.

kunstraum_14

Die auffällig bunte Gestaltung der Wagen präsentiert eine farbenfrohe und multikulturelle Idee von Gemeinschaft – selbst im öffentlichen Verkehr. Das öffentliche Transportsystem in Linz ist wie eine pulsierende Lebenslinie, die Leute miteinander verbindet und somit zusammenbringt. Als Ort der Begegnung lädt der öffentliche Raum auch zur Reflexion ein, sagt Frau Dr. Jutta Rinner, MBA, Geschäftsführerin Linz AG Linien, denn gerade im öffentlichen Verkehr ist Respekt ein sehr wichtiges Thema.

Die Kampagne ist in verschiedene Phasen unterteilt und ist ab sofort für ein Jahr öffentlich sichtbar. Mit dem Start Anfang Juli wurde erneut dazu aufgerufen die Frage nach Respekt weiterhin zu beantworten. Durch die Beteiligung der Linzer Bevölkerung und deren Antworten wächst die Kampagne fortlaufend.

kunstraum_2

In den folgenden Phasen ab Herbst 2016 werden in einem Rebranding die aktuellen Antworten auf den Plakaten durch neue ersetzt. So demonstriert das Projekt auch ein bestimmtes Anliegen: Gemeinschaftlich eine Antwort auf die Frage: “Was ist Respekt?” zu finden. Susanne Blaimschein und Beate Rathmayr, die Initiatorinnen des KunstRaum Projekts “City of Respect” fordern darum auf: Erzähle uns was Respekt für dich bedeutet. Komm einfach auf die Facebook Seite “City of Respect”- denn deine Worte sind uns wichtig!

 

Bruketa&Žinić OM Wien / Joško Jureškin (Creative Director, Art Director), Tanja Škorić (Creative Director), Helena Rosandić (Managing Director, Account Manager), Simon Weyer  (Copywriter), Katrin Krumpl (Junior Copywriter)

Bruketa&Žinić OM Zagreb / Nebojša Cvetković (Art Director), Alen Lipuš (Designer)

Marko Čagalj (Animation)
Martin Sighart (Foto)

]]>
http://bruketa-zinic.com/de/2016/09/12/zeig-uns-respekt/feed/ 0